Das Duell der französischen Präsidentschaftskandidaten war gestern via IP-TV auf arte.tv zu sehen. Interessant fand ich vor allem die gehobene Sprache der Kandidaten – da haben die Franzosen uns Deutschen noch etwas voraus. Frau Royal sah umwerfend aus – doch leider blieben ihre Argumente weit hinter ihrem Charme zurück. So war es für Sarkozy einfach, mit klaren Aussagen und erstaunlich (rechts)konservativen Ansichten zu punkten. Für viele wahlentscheidend und für Europa wichtig dürfte Sarkos Aussage zur Türkei sein: „Mit mir als Präsidenten wird es keine Türkei in der EU geben“, sagte er. Das sollte Frau Merkel zu denken geben. Eine weitere Aussage des Franzosen betraf die EU-Verfassung bzw. das Nein der Franzosen dazu. Sarkozy sagte, dass das „Nein so stehen“ bleibe und der Verfassungsvertrag in der vorliegenden Form „tot“ sei. Auch das sollte sich Frau Merkel merken, denn ihre Politik war ja immer die Reaktivierung des bestehenden Verfassungsvertrages.

Spannendes Duell, hübsche Kandidaten und klare Worte. Irgendwie bin ich ein bisschen neidisch. Und überlegen sie mal: Frau Royal würde gewählt und stünde neben Frau Merkel auf jedem Familienfoto der EU…

0 Responses to “Sarkos Sieg”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.