Die amerikanische Philosophin ist am Dienstag in Berlin mit 100 000 Euro dotierten A.SK Social Science Award ausgezeichnet worden.

… Die Aufklärung war idealistischer und inspirierender als das Jahrhundert, das sie hervorgebracht hat. Denn sie stellte eine Welt der Gleichheit zwischen Hochwohlgeborenen und von niedriger Geburt, zwischen verschiedenen Rassen, zwischen Mann und Frau. Wir haben immer noch diese Träume, und wir versuchen sie in die Praxis hinüberzuführen. Und wir haben weitere Träume zu dieser Liste hinzugefügt: Wir träumen jetzt von einer Gesellschaft, in der Menschen mit Behinderungen völlig gleich sind, und wir träumen von einer Welt, in der alle Bewohner aller Nationen in der Lage sind, ein lebenswertes Leben zu leben. Und, wichtig für mich, wir träumen von einer Welt, in der nichtmenschliche Wesen nicht mit Gewalt von Menschen ausgenutzt werden.

http://www.ksta.de/html/artikel/1233584056768.shtml

http://de.wikipedia.org/wiki/Martha_Nussbaum

0 Responses to “Martha Nussbaum fordert eine Rückbesinnung auf den Liberalismus”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.