Österreich ging diese Woche voran. Als erste Regierung in der Europäischen Union senkte Wien das Wahlalter von 18 auf 16 Jahre. Angesichts der demographischen Entwicklung sollten wir das allgemeine Wahlrecht reformieren – ich plädiere für eine Stimme für jeden Bürger, unabhängig von seinem Alter. Das Wahlrecht für Kinder sollten die Eltern wahrnehmen und es freiwillig an die 16-Jährigen abgeben können. Das würde die schwächelnden Familien und Alleinerziehenden im Lande stärken und die Rechte der Kinder deutlich verbessern. “Wählen und wählen lassen“, das sollte das Motto sein. Nur ist es leider unwahrscheinlich, dass Deutschland für irgendetwas Innovatives die Vorreiterrrolle übernehmen wird. Schade eigentlich.Den Gruppenantrag aus 2003 zum Familienwahlrecht finden sie hier: http://dip.bundestag.de/btd/15/015/1501544.pdf

0 Responses to “Jugendliche sollen wählen!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.