Nachtrag zum Schäuble-Artikel weiter unten:

Paris – Es waren ungewöhnlich deutliche Worte aus dem Mund von Frankreichs oberstem Diplomaten: In einem Radio- und Fernsehinterview hat Außenminister Bernard Kouchner ausführlich über den Atomkonflikt mit Iran gesprochen und die Krise als große Gefahr gewertet. Die Welt müsse sich auf „das Schlimmste einstellen“, warnte Kouchner gestern Abend. Auf die Nachfrage, was das Schlimmste sei, sagte der Außenminister: „Das ist der Krieg.“ Die internationale Gemeinschaft werde es nicht zulassen, dass Iran sich Atomwaffen zulegt, sagte Kouchner, denn dies wäre „eine echte Gefahr für die ganze Welt“. […]

Sarkozy hatte sich kürzlich für „eskalierende Sanktionen“ außerhalb der Vereinten Nationen ausgesprochen und dabei insbesondere auf die EU gezielt. „Das ist das einzige Vorgehen, das uns ermöglicht, einer katastrophalen Alternative zu entgehen: die iranische Bombe oder die Bombardierung Irans“, hatte Sarkozy im August gesagt. Eine iranische Atomwaffe könne man „nicht hinnehmen“.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,506109,00.html

Herr Schäuble? Was sagen Sie dazu? Wo sind denn die wahren Gefahren zu finden? Noch höre ich aus Berlin nichts.

0 Responses to “Frankreichs Außenminister: Möglicher Krieg gegen Iran”

Schreibe einen Kommentar