Der Komet

 

Ich bin wie ein Komet

kreise hell in Deiner Nacht

leuchte an Deinem Himmel

glühe heiß

mit brennendem Schweif.

Sprühe Funken, Materie,

Liebe gar.

Bringe Leben

aus den Tiefen des Seins.

Fliege um Dich,

meine Sonne

angezogen von Deiner Schwerkraft.

Fang mich! Jetzt!

Lass mich stürzen

in dein leuchtendes,

Wärme strahlended Herz,

bevor ich wieder

ins kalte All hinausfliegen muss

und erstarre

zu ewigem Eis.

 

(Bild von A Owen auf Pixabay)

0 Responses to “Der Komet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.