Kategorie: Kurzgeschichten

Treue

Der Morgen war kühl und nebelig, wie immer hier im Norden um diese Jahreszeit. Die ersten Lichtstrahlen erschienen am Horizont, davor die Wogen des eisigen Meeres, die sich träge bewegten, als wären sie mit Öl begossen. Zwei Männer liefen, leicht fröstelnd, durch den kühlen Nebel, eingehüllt in dicke Schafswollpullover. Sie waren die einzigen Fischer dieser […]

Über die Religion

Was als lose Ansammlung einiger Gedanken begonnen hat, bekommt, inspiriert von Dostojevskis „Geschichten aus dem Kellerloch“, langsam die Gestalt einer Novelle. Der Erzähler ist ein von der Gesellschaft an den Rand seiner Existenz gedrückter und verkannter Philosoph, der absichtlich als Eremit lebt und laut spottend über seine Gesellschaft sinniert. In einzelnen „Sessions“ wird er große […]

Ein Samstagmorgen

Ausschnitt aus einem prosaischen Text. Ein Samstagmorgen Ich liege auf der Couch, die Nacht durchwacht, wie so oft in den letzten Tagen. Es Gewittert. Ein verregneter Sommer, bislang. Leere füllt mich, gleichzeitig ein sanftes Brennen im Bauch; ein leise stechender Schmerz in der Brust erinnert an die ständig schlummernde Angst, die seit nunmehr sieben Jahren […]

Die Schönheit und die Weisheit

Es trafen sich, zufällig könnte man sagen, eines Tages die Schönheit und die Weisheit in den heiligen Hallen der Götter des Unendlichen und begannen, eher beiläufig, ein oberflächliches Gespräch. “Sei gegrüßt, Weisheit, sagte die Schönheit. “Schau, ich bin groß geworden. Ich streue mich unter die Menschen und die Menschen folgen mir. Schau wie sie ihre […]

Der Morgen des Herrn L.

Das Geräusch des Weckers war unangenehm. Schlaftrunken stolperte Herr L. hinüber zu seinem Nachttisch und stellte den Wecker ab. Herr L., der in seinem Leben versagende, hatte einen schlechten Schlaf gehabt, die Alpträume waren wieder einmal da. Aber daran war Herr L. selbst schuld, das konnte er nicht leugnen. Langsam, ohne Kraft, zog Herr L. […]