Leise schweigend
Schaue ich in die reißenden Wasser.
Malmend schäumend
Lebenswasser
Erdenkraft.
Selbst der stärkste Felsen
Wird irgendwann
Durch die Kraft der Fluten
gebrochen,
Zerteilt in tausende kleinster Teilchen.
Sich ablagernd, senkend
Wird er in den Ozean getragen,
Nur die Goldklumpen bleiben im Fluss zurück.
So offenbart der Stein sein wahrstes Inneres.
Durch Zerstörung
Durch die Lebenskraft.
So sehe ich Menschen gehen.
Lebenskraft zermalmt
Solange bis
Nur der Innerste Kern übrig bleibt.
Samt golden schimmernd im
Abendlicht.
Schön.

 

(Lake Arbor, Maryland, im August 2016)

About the author

Markus 409 posts

0 Responses to “Panta Rhei”

Schreibe einen Kommentar