Mal sehen, wie die Klima-Killer-Propheten a la Mojib Latif und Konsorten das erklären: Laut einem in der Daily Mail veröffentlichten (und komischerweise in den deutschen Medien vollkommen unerwähnten) Artikel hat die Menge an Meereis in der Antarktis in den letzten 40 Jahren um 100.000 km² im Jahrzehnt zugenommen! Als Ursache vermuten Forscher von der British Antarctic Survey das (immerhin angeblich menschengemachte) Ozonloch.

Irgendwie schafft die Klimalobby es immer weniger, mir ihre Vorstellung vom zwangskollektiven Schlechtgewissen aufzudrücken – zumal die Natur immer wieder ihre wackeligen Thesen widerlegt.

http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-1172532/Sea-ice-Antarctic-increasing-result-ozone-hole-reveals-new-research.html

About the author

Markus 411 posts

2 Responses to “Klimalüge: Eis am Südpol nimmt zu und schmilzt nicht!”
  1. Selber Artikel, nur bischen weiter unten.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    „But the team from British Antarctic Survey (BAS) and NASA also warned the ozone hole was only delaying the impact of greenhouse gases on the climate of the continent.

    If ozone levels recover as hoped over the next 100 years, thanks to the international ban on CFCs, weather patterns will return to normal and Antarctic sea ice will shrink rapidly.

    ‚While there is increasing evidence that the loss of sea ice in the Arctic has occurred due to human activity, in the Antarctic human influence through the ozone hole has had the reverse effect and resulted in more ice.

    ‚Although the ozone hole is in many ways holding back the effects of greenhouse gas on the Antarctic, this will not last, and we expect ozone levels to recover by the end of the 21st Century.

    ‚By then there is likely to be around one third less Antarctic sea ice.‘

    Sea ice, which is at a minimum at both poles during summer, plays a key role in the global environment by reflecting heat from the sun and providing a habitat for marine life.“

  2. Nun, man muss Fakt und Deutung voneinander trennen.
    Dass das Südpoleis zunimmt ist Fakt.

    Alles andere ist Deutung, insbesondere, dass menschliche Maßnahmen etwas mit dem Ozonloch zu tun haben.
    Heute wird das eher mit tiefer Temperatur erklärt und es geht auch schon über dem Nordpol los.

Schreibe einen Kommentar