„Es gibt keinen Weg, den finalen Kollaps eines Booms durch Kreditexpansion zu vermeiden. Die Frage ist nur ob die Krise früher durch freiwillige Aufgabe der Kreditexpansion kommen soll, oder später zusammen mit einer finalen und totalen Katastrophe des Währungssystems kommen soll“

Ludwig von Mises

Hätte dieses Zitat einen Börsenkurs, wäre der in den letzten Wochen durch die Decke gegangen. Die USA haben sich offensichtlich für letzteres entschieden – und mit immer mehr Milliarden nach Griechenland die Eurozone auch.

UPDATE: Interessant hierzu auch: http://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article13434491/Alternde-Babyboomer-lasten-auf-Boersen.html Wenn ich das richtig verstehe, ist die Geldmengenexpansion in den USA nicht mehr hinreichend, den Boom zu stützen, weil zu viele Teilnahmer aus dem Wirtschaftskreislauf schon ausgeschieden sind und nun konsumptiv sind. Die Folge wird wohl eine Deflation nach japanischem Muster werden, zumindest in den alternden Staaten. Für die Börse hieße das bei gleich hoch bleibender Geldmenge langsamen und stetigen Wertverlust – bei sinkender Geldmenge (Knappheit von Liquidität und damit einhergehender Verkaufszwang) auch schneller sinkende Kurse. Die Folgerung ist: Der Boom ist in jedem Fall vorbei – die Frage ist, ob man das Währungssystem mit sinnloser Weiterverschuldung auch noch aufs Spiel setzt. Im Augenblick sieht es sehr danach aus.

About the author

Markus 410 posts

2 Responses to “Auch ein nettes Zitat”
  1. Kurze Frage:

    In welchem Mises-Werk findet sich das Zitat?

  2. Ludwig von Mises; in Human Action: A treatise on Economics, Regnery, 1966, pg. 572.

    Hier mehr dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Human_Action

    im Original:

    „An increase in the quantity of money or fiduciary media is an indispensable condition of the emergence of a boom. The recurrence of boom periods, followed by periods of depression, is the unavoidable outcome of repeated attempts to lower the gross market rate of interest by means of credit expansion. There is no means of avoiding the final collapse of a boom brought about by credit expansion. The alternative is only whether the crisis should come sooner as the result of voluntary abandonment of further credit expansion, or later as a final and total catastrophe of the currency system involved.“

    Das Buch gibt es sogar im Volltext: http://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=bqhZRn5zWA4C&oi=fnd&pg=PR3&dq=mises+Human+Action&ots=5UyQzTbW1F&sig=eQG8dXsmbxZJ3IgM3ekQnBtsoQM#v=onepage&q&f=false

Schreibe einen Kommentar